Fernando Mesquida

Milliman bietet Experten das bestmögliche berufliche Umfeld: Durch Know-how, durch den Zugang zu Neuentwicklungen auf der ganzen Welt und durch die Förderung seiner Berater, damit sie überall erstklassige Beratungsleistungen erbringen können.

Unserer Ansicht nach besteht derzeit eine Lücke zwischen den Software-Tools, die großen multinationalen Konzernen zur Verfügung stehen, und dem, was inländischen Unternehmen zur Verfügung steht. Bei Milliman versuchen wir, diese Lücke zu schließen. Wir haben zwei Linien der Softwareentwicklung. Eine Linie bietet universelle Produkte im Bereich der Lebensversicherungen, die zweite befasst sich mit Daten und prädiktiven Modellen, die speziell auf Unternehmen in Lateinamerika ausgerichtet sind.

Der Grad der Komplexität von Unternehmen in Lateinamerika weist deutliche Unterschiede auf. Es gibt multinationale Unternehmen mit globalen Standards, vor allem in Argentinien, deren Geschäftspraktiken hinsichtlich Preisgestaltung, Reservierung und Blick auf den Markt und das Geschäft grundsätzlich denen amerikanischer und europäischer Unternehmen entsprechen. Auf der anderen Seite gibt es Unternehmen, in denen Wissen nicht so verbreitet ist. Es ist eine große Herausforderung, mit unterschiedlichen Sichtweisen des Geschäfts zu arbeiten. Versicherungsunternehmen umkämpfen einen Markt mit unterschiedlichen Ansichten, und eine der Aufgaben besteht nun darin, den Unternehmen dabei zu helfen, eine gemeinsame Sichtweise auf das zu finden, was als akzeptables Risiko bezeichnet werden kann.

Es müssen Produkte speziell für Verbraucher in Lateinamerika entwickelt werden, und Milliman hilft Unternehmen dabei.

Die Produktentwicklung ist ein wichtiger Aspekt. Auf dem lateinamerikanischen Markt sind eine bessere Segmentierung und Analyse der Risiken sowie die Versicherungskosten wichtige Aspekte der Schadens- und Unfallversicherungen. In den letzten Jahren fand eine gewisse Verbesserung auf dem Markt statt, es besteht jedoch grundsätzlich immer noch Bedarf an einer Verbesserung der Analyse. Hier kommen wir ins Spiel.

Die Arbeitgeber in Lateinamerika erkennen langsam den Wert von Zusatzleistungen für Mitarbeiter. Das ist in jedem Land anders. In Mexiko und Brasilien beispielsweise entwickeln sich Pensionsleistungen derzeit zum Standard. In Argentinien und Chile ist das immer noch ein Entwicklungsmarkt.

Es ist wichtig für unsere Mitarbeiter zu verstehen, dass wir als Versicherungsmathematiker Teil eines Prozesses sind, der letztendlich mit dem Risikomanagement zusammenhängt.

Milliman benötigt viele verschiedene Kompetenzen, sodass Fachkräfte unterschiedlichster Richtungen ihren Platz in unserem Unternehmen finden können. Wir brauchen zum Beispiel Mitarbeiter mit guten Führungsqualitäten und einem Verständnis für das Geschäft unserer Kunden, da wir strategische Beratungen anbieten. Außerdem brauchen wir Mitarbeiter mit guten technischen Fähigkeiten und solche, die an der Entwicklung von Software interessiert sind.

Wir wollen die besten Mitarbeiter: Hervorragende Fachkräfte mit einem starken Qualitätsbewusstsein und Engagement für den Kunden.